Princeton Plainsboro Teaching Hospital

Dies hier ist ein Rollenspielforum für Fans von Dr. House (Haupt- und Nebenhandlungen parallel möglich)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Zusammenfassung TAG 1

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35  Weiter
AutorNachricht
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:13 pm

*Chester war erneut zutiefst amüsiert. Sie saß unbeholfen wie ein Küken hinter ihm und streckte ihre Flügel von sich. Er fasste prompt nach ihren Händen und legte diese um seinen Bauch.*

"Na hier hin... Sie müssen sich schließlich festhalten!"

*fügte er hinzu und holte die Triumph von ihrem Ständer. Als sie ihn ganz direkt fragte, ob er verheiratet war, wurde ihm sehr rasch bewusst, dass diese Frau ganz nach seinem Geschmack war: Offen, direkt, ohne Schnörkel und ehrlich. Er grinste in sich hinein.*

"Machen Sie sich keine Gedanken, mir ist direkt sein lieber als diese versteckten, falschen Höflichkeiten. Ich war mal verheiratet... hat nicht geklappt. Bin also Single."

*antwortete er und ließ die Maschine einmal aufheulen, bevor er losfuhr und das Motorrad auf die Mainroad steuerte, weg vom Plainsboro, in Richtung... ja, wohin eigentlich? Er beschloss, einfach mal loszufahren und abzuwarten.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:14 pm

*Liz klammerte sich an Fry um ja nicht vom Chopper zu rutschen und auf dem harten Asphalt zu landen. Die persönliche Frage war Liz immer noch sehr peinlich und sie wusste auch nicht wie Fry nun überhaupt reagieren wurde. Die junge Frau überraschte und beruhigte es dann schließlich, dass er ganz gelassen darauf reagierte und es sogar schätzte, wenn man direkt und ehrlich war. Liz lächelte in sich hinein, als er ihr antwortete, dass er Single war. Dieser Mann wurde ihr immer sympathischer. Ihre Finger krallten sich etwas fester in seinen Bauch, als er die Maschine aufheulen lies und losfuhr. Moment, sie hatte ihm noch gar nicht gesagt wo es hin gehen sollte. Wieder lächelte sie. Das konnte ja heiter werden.*

"Wohin fahren wir?"

*fragte sie nach einigen Sekunden, um das Schweigen zu brechen. Immer wieder ging sie die verschiedenen Arten von Fragen durch, ihn zum Essen oder einem Kaffee einzuladen. Dann seufzte sich einmal kurz und traute sich schließlich direkt zu fragen:*

"Da Sie schon so liebenswürdig sind und mich nach Hause fahren, was in der komplett anderen Richtung ist, könnten wir irgendwo anhalten und noch einen Kaffee trinken oder etwas essen gehen, ich zahle, versteht sich. So als Dankeschön."

*Sie kicherte wieder und streckte dann ihren Kopf etwas vor um besser sehen zu können wohin Fry wohl fahren würde.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:14 pm

*Fry hörte McLoughlin's Frage und... wusste nicht, wohin sie eigentlich fuhren. Er bog gerade auf eine größere Straße ein, die bei Bedarf in jede gewünschte Richtung führen würde und rief gegen den Fahrtwind an:*

"Ich weiß nicht, Mylady! Wohin soll ich denn fahren? Ich weiß ja nicht, wo Sie wohnen!"

*Er regulierte die Geschwindigkeit seiner Triumph und fuhr so sehr gemütlich die Mainroad entlang. Er hatte nicht damit gerechnet, dass er an diesem Abend noch eine junge Dame auf seinem Bike durch die Gegend fahren würde, aber manchmal spielte das Leben interessante und unvorhergesehene Szenen ab.

Als sie dann anbot, dass sie irgendwo halten könnten, nickte er und rief:*

"Bestens! Sind Sie mit dem Starbucks einverstanden, oder soll ich Sie gleich nach Hause bringen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:14 pm

*Mittlerweile fand es Liz eigentlich ziemlich gemütlich auf dem Chopper - doch nichts würde sie jemals dazu bringen sich auch so eine Maschine zu kaufen, oder einen Führerschein zu machen. Naja vielleicht ihr Traummann - doch den hatte sie bis jetzt noch nicht getroffen, ihn nicht bemerkt oder sie war einfach nur blind.*

"Wenn Sie jetzt dahinten abbiegen und noch zwei Querstrassen weiterfahren sind wir bei mir"

*,antwortete oder besser brüllte Liz ihrem Fahrer so gut wie es ging ins Ohr. Sie genoss die Spazierfahrt irgendwie - es hatte etwas besonders und hätte sie damit gerechnet einem gutaussehenden und zugleich noch sympathischen Mann zu begegnen, dann hätte sie sich sicherlich etwas netteres oder schöneres angezogen und hätte sich noch einmal geschminkt. Immerhin war auch ein bisschen Weiblichkeit in ihr - wenn es um das andere Geschlecht ging. Dann antwortete Fry auf ihre Frage.*

"Starbucks? Ja wieso nicht - wenn wir bei mir wären, würde ich Sie zwar hochbitten, aber wie sieht denn das aus"

*, antwortete sie. Ja es sähe tatsächlich etwas komisch aus und sie war sich sicher, dass er nicht mit ihr nach oben gehen würde, schon gar nicht, da sie im dritten Stock wohnte und sicherlich Mrs. Wilberly begegnen würde. Diese Frau war die Tratschtante des Viertels und zufällig auch Elisabeth's Vermieterin.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:15 pm

*Chester hörte ihre Beschreibung - sie schrie sie ihm ja förmlich ins Ohr - und traf eine Entscheidung. Er gab der Triumph ein wenig die Sporen, so dass der Klang ihres Motors von den dunklen Häuserwänden widerhallte, und bog da ein, wo McLoughlin ihn hingelotst hatte. Er konnte spüren, wie ihre Arme sich etwas fester um ihn schlangen, als er sich mit der Maschine in die Kurve legte. Fry grinste nach vorne und genoss diesen Moment...

... aber wieso? Er kannte die Frau doch gar nicht, und doch war da etwas, irgend etwas, dass ihm vertraut war. Wie das kam, konnte er sich nicht erklären, vielleicht lag es daran, dass sie beide von "derselben" Insel stammten. Sie passierten gerade die zweite von McLoughlin benannte Querstraße und Fry rief wieder etwas zu ihr:*

"Welches dieser eleganten Häuser ist das Ihre?"

*Wieder drosselte er die geschwindigkeit der Triumph und wartete ihre Antwort ab.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:21 pm

*Als Liz bemerkte wie Fry in die Kurve ging drückte sie sich etwas näher an ihren "Insel" Kollegen. Sie hatte keine Lust abzurutschen, auf dem Asphalt zu landen und von irgendeinem LKW oder Bus überfahren zu werden. Dann bemerkte sie, dass sie gleich vor ihrer Wohnung angekommen waren. Wahrscheinlich war sie nur wieder zu direkt gewesen und hatte sich die Chance auf ein nettes Beisammen sein mit diesem Menschen versaut. Sie sollte lernen sich zu beherrschen - doch das war bei Elisabeth alles andere als leicht. Sie seufzte leise und antwortete dann:*

"Da vorne an der Ecke. Das weiße mit den grünen Fensterläden. Da wohne ich. Sie sollte nicht auf den Randstein fahren - es könnte sein, dass meine Vermieterin mit einem Besen oder schlimmer der Flinte ihres verstorbenen Mannes auf sie losgeht."

*Liz würde sich einfach bedanken, ihm den Helm zurück geben, nocheinmal lächeln und dann würde er davon fahren und sie saß wieder alleine in dieser Stadt. Dann würde sie nach oben gehen, sich etwas von Mrs. Wilberly anhören, ihre Tür aufsperren und sich einen Magerita machen.*

"Hier genau hier ist es. Am besten halten Sie hier - ich beeil mich auch mit absteigen"

*sagte Elisabeth, als er vor den Mülltonnen angekommen war, die allerdings noch zum Nachbarhaus gehörten. Sie machte sich bereit und ließ Frys Bauch los.*


Zuletzt von Klinikleitung am Do Mai 28, 2009 2:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:29 pm

*Fry hörte McLoughlins Worte und ließ taten folgen. Er bugsierte seine Triumph mit einem eleganten Schwung auf einen Platz vor ihrer Wohnung, der gerade groß genug war, um das Bike zu "beherbergen". Das schwungvolle Abbiegen sorgte dafür, dass Elisabeth sich erneut bei ihm einhielt und wieder musste Fry grinsen.

Als die Maschine zum Halten gekommen war, stellte er den Motor ab und stieg ab, worauf hin er ihr die Hand entgegensteckte.*

"Na, kommen Sie, ich möchte Ihnen gern helfen, es ist nass, rutschig und überhaupt..."

*Ja, und überhaupt, er wollte sie einfach berühren. War er denn völlig bekloppt? Er kannte sie doch kaum! Was tat er hier denn eigentlich? Weiterhin streckte er ihr die Hand entgegen und lächelte.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:40 pm

*Als sie schließlich zum Stehen kamen, schluckte Elisabeth und wollte gerade absteigen, doch Fry war westenlich schneller als sie gewesen. Da saß sie nun und er stand vor ihr, hielt ihr die Hand hin und wollte ihr beim Absteigen helfen. Wenn sie das irgendeiner Freundin von sich erzählen würde, wäre sofort ein Massengespräch entstanden, dass sich sicherlich nur um diesen Mann drehen würde.*

"Oh mein Gott"

*,antwortete Elisabeth anstatt Danke und nahm seine Hand entgegen. Es war ein ganz komisches Gefühl als sie ihn berührte. Sie atmete geräuschvoll aus und stieg dann von der Maschine ab.*

"Das mit dem Oh mein Gott, tut mir leid, ich bin das nur nicht gewöhnt naja - Sie sind eben ein Gentleman."

*, stotterte Liz und bemerkte wieder wie ihre Wangen, nein ihr ganzer Kopf sich rosa einfärbte.
Und anstatt auf die Strasse zu achten, die wie Fry schon sagte nass und rutschig war, hatte sie nur Augen für den Schotten. Und ehe sie sich versah rutschte sie aus und fiel direkt in seine Arme. Entschuldigend nuscheld und über sich selbst schimpfend richtete sie sich auf und gestikulierte etwas wild mit ihren Armen.*

"Oh mein Gott - das tut mir leid - ich bin einfach - es tut mir wirklich schrecklich leid.

*Dann nahm sie den Helm ab und reichte diesen ihm.*

"Danke nochmals. Ja....

*Ihre Füße waren wie festgeklebt und Liz rührte sich nicht von der Stelle. Da stand sie und benahm sich mal wieder wie eine vierzehnjährige, die gerade von einem Schüler der Oberklasse nach Hause gefahren worden war.*

"Öhm, willst du noch - tut mir leid, wollen Sie noch einen Kaffe oder sowas?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 2:47 pm

*Chester beobachtete jede Bewegung von Elisabeth, und mit jeder Bewegung fühlte er sich mehr zu ihr hingezogen. Er fragte sich ernsthaft, ob er denn von allen guten Geistern verlassen war. Sie kannten sich gerade mal - wenn es hochkam - eine halbe Stunde, und doch wollte er nichts mehr als bei ihr sein. Da war etwas an ihr, das ihn nicht losließ... und jetzt rutschte sie auch noch aus und fiel ihm in die Arme.

Sie war gerade noch eine Hand breit von seinem Gesicht entfernt, als sie ihn unsicher angrinste und ihm den Helm in die Hand drückte. Er atmete tief aus und ein und sagte dann:*

"Ich... äh..."

*Dann... küsste er sie. Tausende Gedanken schossen durch seinen Kopf, unter anderem der "Du bist doch völlig bekloppt, Alter, gleich knallt sie Dir eine!" - Gedanke. Das wäre ihr auch absolut nicht zu verübeln. Wie kam ein fremder Mann dazu, sie einfach vor ihrer Wohnung zu küssen?? Wenn sie gerade von einem Date gekommen wären, dann hätte das eine andere Dimension, aber so?

Er löste sich von ihr und sah sie einfach an. In seinen Augen stand die offensichtliche Verwunderung darüber, dass er das eben getan hatte, denn das war eigentlich nie seine Art gewesen, in die Kategorie "Der schnellste Aufreißer!" war Chester Fry noch nie gefallen, eher unter "Ich mach erst was, wenn Du was machst!"
Doch das hier... das war anders.*

"Es tut mir leid..."

*sagte er leise und sah sie unsicher an.*

"Ich bin nicht einer von... denen!"

*fügte er an und wurde sich in dem Moment klar, wie blöd das klingen musste.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 3:06 pm

*Liz schluckte schwer. Sie hatte sich schon oft ausgemalt, wie es wohl sein würde, endlich den Mann zu treffen, für den sie sogar das Trinken aufgeben würde. Und das Gefühl machte sich nun unweigerlich in ihr breit, dass genau dieser Mann vor ihr stand. Ein Schotte. Ihre Granny würde wahrscheinlich lachen und meinen, sie sollte doch den Schotten zum Teufel schicken und sich einen Iren suchen, wie es alle in ihrerer Familie taten. Naja ausser ihrem schwulen Bruder. Der stand komischerweise auf Engländer und nur auf die. Es schwirrten soviele Gedanken in ihrem Kopf herum, dass sie erst realisierte, dass sie Fry so nah war, dass sie nur noch ein paar Zentimeter trennten. Und im selben Moment, als ihr bewusst wurde, wie wunderschön dieser Moment doch war, kam er auf sie zu und schloss die Zentimeter in dem er sie küsste. Zuerst war Liz geschockt, empört und alles zur gleichen Zeit. Aber nach einem etwas ersticktem Atemzug schloss sie die Augen und gab sich diesem Kuss ganz hin. Doch dann riss sich Fry schon wieder von ihr los und entschuldigte sich für diese Unannehmlichkeit. Und anstatt wie eine erwachsene Person zu agieren antwortete Liz nur:*

"Wow - ich meine - ähm mir tuts leid - Ich weiß nicht - schon okay."

*Dieser Mann machte irgendetwas mit ihr, sie war nervös und wurde immer röter. Sie fühlte sich wohl wie schon lange nicht mehr und doch hatte sie etwas Angst. Nicht Angst in seiner Nähe, nein es war die Angst davor etwas falsch zu machen und diese Gefühle wieder verschwinden zu lassen. Immer noch stand die junge blonde Frau da vor ihm, wie vom Blitz getroffen. Nicht fähig sich zu rühren oder irgendetwas zu sagen. Doch nach einigen Sekunden löste sich ihre Starre und ein Lächeln legte sich auf ihre Lippen.*

"Wenn Sie einer von denen wären, wäre es mir auch egal"

*Diesen Satz sprach sie so weich und zärtlich aus und dabei griff sie nach vorne und nahm seine Hand in die ihre.*

"Wollen Sie eine Tasse Tee, Kaffee oder sonstiges?"

*Es war wie in einem der Filme, die Liz heimlich aber abgöttisch gerne schaute. Und nun war sie die Romanfigur. Sie nickte hoch zu einem ihrer Fenster und ging zwei Schritte auf die dunkelblaue Eingangstür zu. Dabei zog sie leicht an seiner Hand.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 3:14 pm

*Ihr Geruch war unheimlich anziehend... auch, wenn ein wenig Alkohol darin lag, er konnte den anderen, süßlichen Duft ihrer Haut nicht erschlagen. Sie war nicht böse mit ihm, das verwunderte ihn, nein, sie wurde nur noch unsicherer und er konnte sehen, wie ihre Wangen erröteten.*

"Wollen Sie eine Tasse Tee, Kaffee oder sonstiges?"

*fragte sie ihn erneut, und Chester spürte, wie sein Magen kribbelte und die Gefühle mit ihm Achterbahn fuhren. Jetzt hieß es nur noch Flop oder Top; Er war nun schon mittendrin in der ANgelegenheit, also gab es nurmehr vor oder zurück. Chester entschied sich für "vor".*

"Ich will Dich..."

*flüsterte er und zog sie wieder etwas näher zu sich heran. Seine Stirn lag nun an ihrer, was dazu führte, dass er seinen Kopf etwas neigen musste. Ihr kurzes, blondes Haar stand wild durch die Gegend und ihre blauen Augen tauchten in seine ein. Er lächelte sie liebevoll an und rieb seine Stirn an der ihren.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 3:29 pm

*Ein kühler Luftzug lies Liz leicht erschaudern, vielleicht war es aber auch dieses Gefühl, diese Nähe, die Fry ihr bot. Sie fühlte sich geborgen, sicher und unheimlich wohl. Immer noch einfach da stehend und ihn anstarrend schluckte sie gewaltig, als sie realisierte, was er gerade auf ihre Kaffee oder Tee Frage geantwortet hatte.*

"Ich will dich"

*Liz schluckte abermals und öffnete ihren Mund um etwas zu entgegen, doch ihre Stimme war gänzlich versagt. In diesem Moment zog Fry sie eng an sich heran und war ihr schon wieder so nah wie zuvor. Nein er war ihr noch näher, denn ihre Stirn berührte die seine und er sah ihr tief in die Augen. Liz Mund war immer noch leicht geöffnet und ihre Hand hielt immer noch die seine fest.*

"Jetzt nur nichts falsch machen"

*dachte sie und überlegte krampfhaft, sofern ihr Gefühlszustand das im Moment zulies, was sie antworten sollte. In den Filmen küssten sie sich immer an solchen Stellen, doch Liz starrte nur wie gebannt in diese Augen, die ihr soviel Vertrautheit entgegensprühten, was ihre Nackenhärchen sich aufrichten lies. Ohne auch nur ein weiteres Wort zu verlieren zog sie ihn mit zu der Eingangstür, sperrte diese auf und zog ihn die Treppen mit nach oben. Ihre Vermieterin hatte sie inzwischen vollkommen vergessen. Augen hatte sie nur noch für Fry.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 3:36 pm

MCLOUGHLIN'S WOHNUNG

*Fry ließ alles Folgende einfach zu... dass sie ihn durch die Tür ins Innere brachte, dass sie ihn die Treppen zu ihrer Wohnung hinauf zog... doch auf der Distanz Haustür-Wohnungstür begann er, sie zu küssen. Es war, wie in einem dieser teuer verkauften Hollywood Blockbuster, bei denen man immer bitter lächelnd dachte "Sowas gibt es nicht!"

Doch anscheinend gab es das doch. Während sie einander leidenschaftlich küssten, kramte Elisabeth wohl nach den Schlüsseln, denn irgendwann klickten diese im Schloss und sie waren in ihrer Wohnung. Mit dem rechten Fuß trat Fry die Tür gerade mit soviel Kraft zu, dass es nicht zu laut wurde.

Während er sie weiterhin küsste, streifte er seine Jacke ab und ließ seinen Schlüsselbund fallen...*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 3:54 pm

*Liz eilte die Treppe nach oben und zog Fry mit sich und als er sie wieder küsste erwiederte sie den Kuss leidenschaftlich und voller Hingabe. Niemals hätte sie sich, ja sie das Mädchen von nebenan, erträumt einmal in einer solchen Situation zu sein.

Sie hatte zwar schon den ein anderen Kerl mit nach Hause gebracht, doch da waren keine Gefühle oder dergleichen im Spiel gewesen. Es war einfach nur der animalische Trieb, die 15 Cocktails und 20 Shots und sonstige Drogen gewesen, die Liz zu diesen Sachen getrieben hatten.

Hier, jetzt war es anders. Ihr Herz schlug ihr bis zum Hals, ihre rationales Denken hatte sich wieder einmal komplett ausgeschaltet und immer wieder, bei jedem aufeinandertreffen der Lippen drückte sie den Fremden an sich und schlag die Arme um ihn, nur um ihn im nächsten Moment wieder loszulassen und sich ihrer Wohnung etwas zu nähern.

Schließlich drehte sie, wenn auch mit etwas Mühe den Schlüssel herum und öffnente die alte Türe um ihn in ihre Wohnung zu ziehen.

Ihre Ledertasche wurde unsanft in eine Ecke geschmissen, Socken und ein Pulli der auf dem Boden lag unsanft auf die Seite geschoben und dann zog auch sie sich ihre Jacke, ihren Schal und ihren grüngestreiften Pulli aus um schließlich wieder in seine Armen zu flüchten und den Mann stürmischer zu küssen. Sie zog ihn durch das unaufgeräumte Wohnzimmer in ihr Schlafzimmer, drehte sich herum, zog ich ihre Schuhe aus und drückte ihn auf ihr Bett.*

"Nur um eins klar zu stellen, sowas mach ich normalerweise nicht“

*murmelte sie und krabbelte dann zu ihm um ihn erneut zu küssen und sich gleichzeitig ihr T-shirt über den Kopf zu ziehen.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 4:00 pm

*Chester entledigte sich - während Elisabeth ihn durch ihre Zimmer schob - seines Hemdes und ließ es geschehen, als sie ihn auf ihr Bett schubste. Im nächsten Augenblick stand sie über ihn gebeugt und sagte:*

"Nur um eins klar zu stellen, sowas mach ich normalerweise nicht“

*Dann zog sie energisch an seinen Hosenbeinen und befreite ihn von der Jeans. Sie kam wieder über ihn und er umfasste ihre Hüften, während er lächelnd sagte:*

"Nornalerweise? Normal ist langweilig!"

*Dann streichelte er ihren Rücken und schob energisch aber doch zärtlich ihre Bluse über ihren Kopf. Er warf sie achtlos weg und nestelte dann an ihrem BH herum. Verdammte Dinger! Wenn die Fortpflanzung der menschlichen Rasse an dieser Ösen hängen würde, wär sie wohl schon ausgestorben!
Endlich gab das Ding nach und entblöste ihre wunderschönen Brüste. Wieder lächelte Chester und er drückte sie an sich, nur, um dann zärtlich ihren Hals zu küssen.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 4:27 pm

*Liz lachte, als er ihr auf ihren Satz antwortete und lachte nochmals als sie bemerkte wie er sich verzweifelt an ihrem BH zu schaffen machte. Grinsend antwortete sie ihm, nachdem sie ihn nocheinmal geküsst hatte:*

"Ganz schön knifflig was? Den hab ich von meinem oder besser gesagt einem meiner Brüder, Ryan, geschenkt bekommen, eher gesagt, waren wir zusammen shoppen."

*In Liz Kopf arbeitete es. Sie wusste nicht wirklich wie sie mit dieser Situation umgehen sollte, geschweige denn was am nächsten Tag war. Als er ihr schließlich den BH ausgezogen hatte und ihren Körper nun betrachtete antwortete sie keck.*

"Keine Angst - alles echt."

*Sie lies sich wieder von ihm nah an sich heran ziehen und stöhnte leise auf, als er begann ihren Hals zu küssen. Das würde ihr niemand glauben. Wahrscheinlich würde ihre beste Freundin Sue sagen, sie habe sich das im Suff oder unter sonstigen Drogen eingebildet, als sie vor dem Fernseher eingeschlafen war.

Dann war sie wieder völlig bei der Sache und versuchte ihre ständigen Gedanken wenigstens für ein paar Augenblicke komplett zu vergessen. Sie hielt inne drückte sich etwas nach oben und lächelte den fremden Mann einfach nur an. Währenddessen führte sie ihre rechte Hand zu seiner Wange und strich sanft darüber.
Augenblicke später fand sie sich unter ihm wieder, ihn stürmisch küssend und alle Zweifel, Ängste oder sonstiges über Board werfend. Hier für den gefühlvollsten sexuellen Moment in ihrem bisherigen Leben. Und dann flüsterte sie, so leise, dass es nur ein eichter Hauch war:*

"Beim Sex bin ich schlecht im Siezen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 4:27 pm

*Liz lachte, als er ihr auf ihren Satz antwortete und lachte nochmals als sie bemerkte wie er sich verzweifelt an ihrem BH zu schaffen machte. Grinsend antwortete sie ihm, nachdem sie ihn nocheinmal geküsst hatte:*

"Ganz schön knifflig was? Den hab ich von meinem oder besser gesagt einem meiner Brüder, Ryan, geschenkt bekommen, eher gesagt, waren wir zusammen shoppen."

*In Liz Kopf arbeitete es. Sie wusste nicht wirklich wie sie mit dieser Situation umgehen sollte, geschweige denn was am nächsten Tag war. Als er ihr schließlich den BH ausgezogen hatte und ihren Körper nun betrachtete antwortete sie keck.*

"Keine Angst - alles echt."

*Sie ließ sich wieder von ihm nah an sich heran ziehen und stöhnte leise auf, als er begann ihren Hals zu küssen. Das würde ihr niemand glauben. Wahrscheinlich würde ihre beste Freundin Sue sagen, sie habe sich das im Suff oder unter sonstigen Drogen eingebildet, als sie vor dem Fernseher eingeschlafen war.

Dann war sie wieder völlig bei der Sache und versuchte ihre ständigen Gedanken wenigstens für ein paar Augenblicke komplett zu vergessen. Sie hielt inne drückte sich etwas nach oben und lächelte den fremden Mann einfach nur an. Währenddessen führte sie ihre rechte Hand zu seiner Wange und strich sanft darüber.
Augenblicke später fand sie sich unter ihm wieder, ihn stürmisch küssend und alle Zweifel, Ängste oder sonstiges über Board werfend. Hier für den gefühlvollsten sexuellen Moment in ihrem bisherigen Leben. Und dann flüsterte sie, so leise, dass es nur ein leichter Hauch war:*

"Beim Sex bin ich schlecht im Siezen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 4:42 pm

*Holla, das Mädel ging aber ran... sie drehte ihn schwungvoll über sich und küsste ihn leidenschaftlich. Auf ihren letzten Kommentar hin antwortete er:*

"Du musst mich weder Siezen, noch überhaupt etwas sagen, Darling!"

*Er küsste sich an ihrem Hals hinab zu ihren Brüsten und werkelte dann - schon etwas geschickter - an ihrem Slip herum. Dieser war dann auch recht schnell weg, woraufhin er sich dann auch von seiner Shorts befreite. Keine Sekunde ließ er dabei von ihr ab und liebkoste sie, jeden Zentimeter ihres süßlich duftenden Körpers... nun war er wieder bei ihren Lippen angekommen und spielte mit ihnen.

Für sie völlig unvorhergesehen streichelte er ihr nun durchs Haar und drang währendessen in sie ein. Er war so glücklich wie schon lange nicht mehr. Konnte das hier wahr sein? War es kein Trugbild, das durch seine Übernächtigung entstanden war? Doch sie war da und sie war echt... es musste real sein.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:00 pm

*Liz verfolgte Frys Bewegungen und zog ihn dann ganz nah an sich heran um ihm ins Ohr zu flüstern:*

"Ich kann bei sowas allerdings nicht wirklich still sein - und möchte es gar nicht."

*Es war ein raunendes Flüstern und sie ließ Fry überall hin wandern, was er erkunden wollte. Als er ihr das orangege Höschen, welches überhaupt nicht zu ihrem BH passte, ausgezogen hatte, und die beiden dann völlig nackt über einander lagen, wünschte sie sich, dass dieser Moment niemals aufhören sollte, nein, er sollte ewig bleiben. Dann drang Fry in sie ein und ein Schauer heiß kalter Erregungen wallte über ihrem Körper nieder und ließ sie aufstöhnen. Wieder krallte sie sich in seinen Rücken und drückte ihn fester an sich. Als Fry seine Bewegungen verschnellerte hielt Liz inne, zog ihn nahe zu sich, küsste ihn und drehte sich mit samt ihm um, sodass sie nun auf ihm sass und sich im gleichen Takt, wie er zuvor bewegte. Immer wieder beugte sie sich zu Fry hinunter um diesen zu berühren und zärtlich, liebevoll zu küssen. Es war wie tausend wunderschöne Feuerwerke die abwesend Funken auf ihre Haut warfen und dort Gänsehaut verbreiteten.*

"Oh mein Gott"

*murmelte sie immer wieder und vergrub sich in Chesters Hals. Sie küsste und liebkoste immer wieder seinen Hals, seine Lippen und seinen ganzen Oberkörper.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:07 pm

*Mit äußerster Befriedigung stellet Fry fest, dass Elisabeth die Führung übernehmen wollte, sich nun auf ihn setzte und reitende Bewegungen machte. Ein Schauer nach dem anderen durchfuhr ihn und er hielt sie richtig eng an sich, als sie beide langsam aber sicher auf den Höhepunkt dieses Feuerwerkes zusteuerten. Er liebte es, in ihrem Gesicht die Erregung und die Zuneigung sehen zu können, während sie einander liebten.

So kam es auch, dass er nicht mehr viel antworten konnte auf das, was sie sagte. Er erwiderte nur hier und da das Stöhnen und diverse "Oh Gotts".

Immer wieder jedoch fragte er sich, was hier gerade von Statten ging - natürlich, es war ein Liebesakt, da bestand ja auch wirklich kein Zweifel - aber so etwas war ihm - Chester Fry - noch nie passiert. Er hasste Onenightstands und war ein glühender Verfechter des "Erst mal Kennen und Lieben lernens", aber das hier hatte ihn einfach überfahren.

Rhythmisch ging er heftig und intensiv mit ihr mit, streichlte über ihre Brüste und drückte den Kopf in die Kissen hinter sich, während er lautstark seufzend zum Höhepunkt kam. Unaufhörlich streichelte und liebkoste er sie und lächelte, während in seinem Körper die Gefühle explodierten.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:47 pm

*Liz bemerkte, dass ihr unbekannter Liebhaber sich immer mehr seinem Höhepunkt näherte und schließlich wurde ihr auch bewusst, dass sie drauf und dran war endlich ihren Orgasmus zu erleben. Ein letztes Mal bäumte sie sich auf, brabbelte irgendetwas unverständliches und legte sich dann flach auf Fry um diesem nah zu sein. Ob das hier ein One Night Stand war wusste sie nicht, ob es mehr war hoffte sie jedenfalls, denn sie wusste, dass obwohl sie diesen Mann noch nie zuvor gesehen hatte, ihn nicht wirklich kannte, dass da Gefühle ihrerseits im Spiel waren. Chemisch war dieser Vorgang sehr wohl zu erklären, aber das konnte sie Sue nicht antun. Die würde wieder jede Einzelheit wissen wollen und wenn sie von Liebe auf den ersten Blick sprach, würde Sue nur sagen, dass das nur bei Ausnahmen passierte und Liz garantiert nicht so eine Ausnahme war. Ihn immer noch streichelnd und küssend rollte sie sich schließlich auf den Rücken und seufzte.*

"Wow, das war - ich kanns irgendwie nicht beschreiben - total - mir fehlt das Wort - unbeschreiblich?"

*Die junge Frau drehte ihre Kopf zu ihrem Liebhaber und lächelte diesen immer noch leicht ausser Atem an.*

"Willst du jetzt einen Tee?"

*Das war wohl die dümmste Frage, die sie hätte stellen können, immerhin hatten die beiden gerade miteinander geschlafen und normale Menschen fragten sowas doch nicht, oder doch? Liz wusste einfach nicht mehr wo oben oder unten war. Sie wusste nur, dass sie diesen Menschen niemals mehr aus ihrem Leben haben wollte. Wenn es sein musste würde sie die Tür vernageln um ihn am Gehen zu hindern. Was dachte sie denn jetzt schon wieder. Soetwas würde sie natürlich niemals machen. Dann drehte sie sich ganz zu ihm und blickte ihm in die Augen.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:48 pm

*Als er schon beinahe wahnsinnig wurde vor Erregung kamen sie beide gemeinsam zum Höhepunkt, es war schon beinahe kitschig, doch es war... perfekt. Endlich, nach so langer Zeit war Fry wieder glücklich... ja! Das war das Wort! Er war glücklich!

Nun lagh sie neben ihm und sah ihn an, er konnte erkennen, dass in ihren AUgen der Keim der Zuneigung war. Hoffentlich sah sie auch, dass er sie mochte, ja, dass das hier mit Gewissheit nicht nur Sex gewesen war. Es war ein viel tieferes Verlangen gewesen, etwas, das aus dem Herzen kam und nicht aus den Hormonen.

Sie fragte ihn, ob er Tee wollte. Das veranlaßte ihn dazu, breit zu lächeln. Er streichelte über ihr Gesicht und antwortete:*

"Nichts lieber als das, Darling!"

*Chester fuhr ihr über den Bauch und legte dann seinen Kopf darauf. Er wusste, das würde es ihr schwer machen, aufzustehen, doch er war gerade extrem verspielt und prustete auf ihrem Bauchnabel Luft heraus, in der Hoffnung, dass das kitzeln würde. Laut lachend sah er sie an... er war glücklich.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:48 pm

*Als Fry sie Darling nannte errötete sie schon wieder und anstatt sich zu erheben und seinem Wunsch nachging einen Tee aufzusetzen, blieb sie neben ihm liegen und betrachetete ihn einfach weiter. Auch wenn es für ihn ein One Night Stand sein sollte, wollte sie diesen nicht unschön ausgehen lassen. Sie ging auf seine Kitzelattacke ein, lachte was das Zeug hielt und als er schließlich von ihr abließ, kuschelte sie sich an ihn und hoffte, dass er die Nacht über bei ihr bleiben würde. Sie seuzfte noch einmal und zog dann die Decke, die die beiden im Eifer des Gefechtes an Bettende geschoben hatten hoch und legte sie über sich und ihn.*

"Mein Name ist Elisabeth McLoughlin, du darfst mich Liz nennen, ich arbeite in der Pathologie und bin 27 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus Dublin in Irland. Und mag alkoholische Getränke. Achja und ich stehe auf diese kleinen Schokodinger beim Bäcker. Ich trinke gerne grünen Tee und liebe mein altes Auto über alles. Ich habe fünf Brüder, einen Vater und eine Großmutter, die ich nicht leiden kann. Ja das wars von mir."

*Warum Liz ihm das erzählte, wusste sie genau, sie wollte mehr über den Menschen erfahren für den sie interesse hat. Und sie hoffte, dass dieser Mensch auch Interesse an ihr hatte.

Es war mittlerweile schon spät und endlich war Liz in Frys Armen eingeschlafen, eng an ihn gekuschelt, zufrieden und glücklich lächenld.*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 5:51 pm

*Als Liz die Decke über sie beide zog, kuschelte sich Fry noch näher an sie hin und flüsterte:*

"Mein Name ist Chester Fry, ich bin Schotte, aber nicht geizig, ich war einmal verheiratet, habe aus dieser Ehe einen kleinen Sohn, liebe meine Triumph ebenso über alles und wohne am anderen Ende von Princeton. Bin zudem sehr glücklich, heute bei Dir zu sein..."

*Danach legte er seinen Kopf an den von Elisabeth und schloss die Augen. Er umarmte sie und gemeinsam schliefen sie ein... sehr, sehr glücklich.*


IM PRINCETON PLAINSBORO BEI CUDDY

*Als Lisa Cuddy spät abends endlich mit der Arbeit des Tages fertig war und noch den ein oder anderen unangenehmen Telefonanruf getätigt hatte, (zum Beispiel mit Professor Trubek, um ihm mitzuteilen, wie der erste Tag seines Protégés verlaufen war), beschloss sie, es für heute gut sein zu lassen und nachhause zu fahren. Doch nicht bevor sie noch einmal nach House und dem jungen Holmes gesehen hatte. So fuhr sie mit dem Lift hinauf zur Etage der Patientenabteilung und dort angekommen, stellte sie fest, dass nur das Nachtlicht einen schwachen Widerschein durch die geschlossenen Lamellenvorhänge warf, die jeden Blick in das Zimmer verwehrten. So öffnete sie lautlos die Schiebetür und warf einen kurzen Blick in das Zimmer. Alles war ruhig und die beiden zu Patienten mutierten Ärzte schliefen tief und ruhig. Kelly Aubrey saß an Gregory’s Bett, doch bei Lisas Eintreten stand sie auf und verließ kurz mit ihr den Raum, um ihr Bericht zu erstatten.*

Kelly 2
„Ich werde heute Nacht bei ihm bleiben, sonst habe ich kein gutes Gefühl. Ich erwarte zwar keine Zwischenfälle, sein Kreislauf ist stabil und er schläft dank des PDKs tief und fest, aber ich gehe lieber auf Nummer sicher nach allem was heute geschehen ist. Und um Dr. Holmes kann ich mich auch kümmern, falls er Schmerzen bekommt und aufwacht. Fahren sie also ruhig nachhause. Und danke für alles.“

*Flüsterte die Engländerin.
Cuddy nickte und bedankte sich ebenfalls, überlegte noch einen Moment, ob sie ins Zimmer gehen und selbst noch einmal nach Greg sehen sollte, doch dann entschied sie sich anders, verabschiedete sich von Kelly und machte sich auf den Heimweg.
Sie fühlte sich ein bisschen, als hätte sie jemand abgelöst um den heiligen Gral zu bewachen, und der Gedanke ließ sie schmunzeln.*


Zuletzt von Klinikleitung am Do Mai 28, 2009 11:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Klinikleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1248
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   Do Mai 28, 2009 9:51 pm

WOHNUNG CHASE

*Chase erwiderte den Kuss und lies es zu, als Cameron ihn mit sanfter Gewalt ihn Richtung Tisch zog. Wie es schien hatte er sie nicht erschreckt.*

„Naja, vorgesorgt ... ich war mal wieder einkaufen, ja ...“

*Mit einem Lächeln betrachtete er Cameron, als sie sich hinsetzte . Sie schien sich wirklich auf den Abend mit ihm zu freuen.*

„Das duftet wirklich gut ...“

*Auch Chase ließ sich nieder, bevor er zu erzählen begann.*

„Wo fange ich an ... ich habe Wilsons Nummer nicht bekommen. Und ich habe Cuddy auch nicht überredet ... das heißt ich habe es gar nicht erst versucht. Trotzdem ist das Gespräch eigentlich nicht wirklich schlecht gelaufen ...“

*Während des letzten Satzes war Chase aufgestanden und hatte sich an seinem Kühlschrank zu schaffen gemacht. Als er wieder daraus auftauchte hatte er eine Flasche Wasser in der einen und eine Flasche Apfelsaft in der anderen Hand. Seine verschwitzten Finger hinterließen Spuren auf den vor Kälte beschlagenen Flaschen. Er drehte sich um und schloss die Kühlschranktür in dieser Bewegung vorsichtig mit dem Fuß.
Wieder am Tisch angelangt stellte er seine Beute dort ab und dreht sich wieder um, um Gläser zu holen.*

„Auch was?“

*Chase warf einen kurzen Blick über die Schulter. Einen wirklich kurzen Blick, denn Cameron hatte nicht einmal Zeit gehabt zu reagieren, da hatte er schon mit einem routinierten Griff zwei Gläser aus dem Schrank gezogen, diesen wieder geschlossen und sich zurück in Richtung Tisch bewegt. Dort angekommen, stellte er sie neben die Flaschen, setzte sich hin und begann wieder zu erzählen, ohne vorher das zu tun, was er eigentlich beabsichtigt hatte. Nämlich sich und Cameron etwas zu trinken einzuschränken.*

„An sich war sie mit mir einer Meinung, dass es sein kann, dass die Schmerzen von House durch die Situation mit Wilson verstärkt werden. Allerdings meinte sie, dass die beiden das selbst regeln müssen. Womit sie ja an sich auch recht hat ... ich meinte ja nur, dass sie evtl. einen Anstoß brauchen könnten. Das hab ich ihr dann auch so gesagt. Ich denke sie hat verstanden, was ich sagen wollte.“

*Nachdenklich kratzte Chase sich an der Augenbraue und fuhr fort.*

„Irgendwann zwischen dem Gespräch mit dir und dem Ende des Gesprächs mit Cuddy habe ich für mich sowieso entschieden, dass ich mich trotzdem soweit wie möglich aus dem Ganzen raushalten sollte ... Cuddy meinte, dass sie nochmal zu House wollte. Sie weiß jetzt über meine Gedanken bescheid, was sie damit macht muss jetzt sie entscheiden. Außerdem habe ich sowieso das Gefühl, dass sich mittlerweile alles von selbst geklärt hat. Naja, wir werden sehen ... In diesem Krankenhaus bleibt sowieso nichts lange unter der Decke.“

*Mit einem Augenzwinkern sah er Cameron an und dachte dabei an die Anfangszeit ihrer Beziehung. Erst der „unkomplizierte Sex", dann die Probleme der beiden, was die Auslegung der ganzen „Beziehung“ anging ... und dann ... dann das mehr. Chase war sich fast sicher, dass auch Cameron in diesem Moment an die Tage dachte, als sie beide nach einer Nacht zusammen im Besprechungszimmer gesessen und sich einem regelrechten Verhör von House hatten unterziehen müssen. Und nicht zuletzt die Sache mit dem Putzraum ... heute konnte und musste er darüber lachen. Das tat er auch.
Und ganz als käme dieses Hochziehen der Mundwinkel dem ziehen eines Schlussstrichs gleich, war damit das Thema Arbeit für ihn für heute beendet. Endlich streckte er den Arm aus uns griff zuerst nach der Wasserflasche.*

„Ich könnte jetzt eine Dusche vertragen ... was denkst du? Wie lange wird das Essen noch brauchen?“

*Fragte er Cameron, als er mit gerunzelter Stirn und der Wasserflasche in der Hand einen Blick in den Ofen geworfen und draus nicht schlauer geworden war. Und als das Wasser mit leisem Glucksen in sein blau schimmerndes Glas lief wiederholte er seine Frage von gerade eben.*

„Willst du auch was?“

*Diesmal hatte Cameron in der Pause, die darauf folge, genug Zeit um zu reagieren. *
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://plainsboro.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zusammenfassung TAG 1   

Nach oben Nach unten
 
Zusammenfassung TAG 1
Nach oben 
Seite 34 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Princeton Plainsboro Teaching Hospital :: Was bisher geschah... :: Romanzusammenfassung-
Gehe zu: